Erfurt, den 25. Juni 2017 – (ZeRo)

Am letzten Spieltag der Hinrunde hatte die Angels den amtierenden Meister Dresden zu Gast.

Die Angels konnten sich gegen die mit 9 Spielern nur knapp besetzten Dukes dennoch nicht durchsetzen.
Ein verpatztes erstes Inning mit 5 Runs durch 6 Errors dämpfte gleich zu Beginn die Erwartungen an den Spieltag.
Schnelle Outs im zweiten Inning folgten, die Fehler schienen abgestellt. Doch die Batter am Anfang der Dresdner Line-Up konnten vier weitere runs gegen die Angels aufs Scoreboard bringen.
Die Offensive der Angels war zwar durchweg vorhanden, konnte jedoch nur einzelne Punkte erzielen, sodass es nach vier Innings 10:4 stand.
Eine Rally im 5. Inning verkürzte den Abstand deutlich, reichte aber nicht, um den Sieg noch zu holen.
Endstand 11:8. Auf insgesamt nur 4 Hits holten die Angels ihre 8 Punkte, unterstützt durch 6 Walks des Dresdner Pitchers Ziener.
Angels Pitcher Zetzmann lieferte mit 6 Ks und nur einem Walk eine solide Leistung. Die Dresdner Offense könnte zwar 8 Hits landen, 7 der 11 Runs gegen die Angels entstanden jedoch „unearned“ auf Grund der insgesamt 8 Errors des Spiels.
Beste Schlagmänner waren Schönborn mit 1 Run/3 RBI und Kästner mit 2 Runs/2 Stolen Bases die er sich nach 2 Walks, spektakulär durch run-downs erarbeitete.

Den Angels wurde in diesem Spiel – wie schon mehrfach diese Saison ein einzelnes Inning zum Verhängnis – dieses Mal das erste Inning. Die Restlichen verliefen ohne gröbere Fehler und mit durchgehend passabler Offensivleistung.

Von Spiel 2 ist nichts erfreuliches zu berichten. Dresdens Pitcher Flores  hatte die Angels komplett unter Kontrolle (3 Hits – 0 Runs).
Das Angels Pitching hatte leider weniger Kontrolle über den Ball.  Die 4 Innings bis zum Enstand von 18:0 teilten sich gleichmäßig Opfermann (3 Hits, 4 Walks, 9 Runs allowed) und Böhner (4 Hits, 5 Walks, 9 Runs).
Die Defensive ließ jedoch auch jegliche Unterstützung vermissen, mit unglaublichen 11 Errors machten sich die Angels das Leben schwer.

Ziel muss es nun sein, die Konzentration über ein gesamtes Spiel aufrecht zu erhalten, und sich durch einzelne Fehler nicht als Team komplett aus dem Konzept bringen zu lassen.
Um in der Rückrunde noch einen Platz im Halbfinale zu ergattern, müssen nun Siege gegen alle drei der Top Mannschaften her.

Beginn der Rückrunde ist der 5. August gegen die Erfurt Latinos.

Game 1

Ergebnisse

Mannschaft12345RHESpielausgang
Dresden Dukes504111186Win
Erfurt Angels12104848Loss

Game 2

Ergebnisse

Mannschaft1234RHESpielausgang
Dresden Dukes81361871Win
Erfurt Angels00000311Loss